Erkundung - Unwetter

Gegen 19: 00 Uhr erreichte unsere Kommandanten am Freitagabend ein Anruf des zuständigen Kreisbrandinspektors des Landkreises Roth.

Aufgrund des starken Niederschlags der letzten Tage war mit einem nicht unbeachtlichen Anstieg des Wasserspiegels auf „der Roth“ zu rechnen. Unser Kommandant kontrollierte an den Wehren die Pegelstände sowie Gebäude und Baustellen, die entlang der Roth stehen und für die das Wasser gefährlich werden konnte. Überschwemmt wurden hierbei Teile einer Baustelle entlang der Hauptstraße sowie Bereiche in der Grimmstraße und deren ansässigen Firma. In Zusammenarbeit mit der Kreiseinsatzzentrale (KEZ), dem Wasserwirtschaftsamt, der Polizei, dem Fachberater vom THW, der Firma Stähle und Firma Grimm konnten die Gefahr eingedämmt werden und es war kein Einsatz der restlichen Kameraden notwendig.

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei allen für die gute Zusammenarbeit bedanken.


Einsatzart Sonstige Tätigkeiten
Alarmierung telefonisch
Einsatzstart 9. Juli 2021 19:00
Einsatzdauer 4 Stunden
Alarmierte Einheiten Fachberater THW, Kreiseinsatzzentrale, Polizei, Wasserwirtschaftsamt